Zehn wichtige Tipps zu Facebook & Co

1.       Freundeslisten verstehen und nutzen.
Teile deine Freunde in Freundeslisten wie ,,Familie" ,,enge Freunde" oder ,,Mitschüler" oder auch ,,Sportverein" ein. (Freunde können auch in mehreren Listen stehen.) So kannst du bestimmen, mit wem du etwas teilst. Viele der folgenden Punkte bauen auf diesen Listen auf, wer die Listen nutzt, hat die meiste Arbeit schon getan.

2.      Sich aus der Facebook-Suche entfernen.

3.      Aus der Google-Suche verschwinden.
Mit dieser wichtigen Einstellung verhindert ihr, dass die Suchmaschinen Informationen von eurem Profil lesen und verarbeiten können.

4.      Verhindern, auf Fotos markiert zu werden.

5.      Seine Fotoalben schützen.

6.      Sich unbedingt vor Abmahnungen schützen.
Ladet nur Fotos und Inhalte, die ihr selbst erstellt habt. in das Netzwerk hinein. Bei fremden Inhalten kann es schnell zu Abmahnungen von den Rechte-Inhabern kommen.

7.      Kontrollieren, auf welche Informationen
         Anwendungen zugreifen können.
Viele kostentose Anwendungen sammeln Daten über dich und deine Freunde.

8.      Kontaktinformationen privat halten.
Nicht jeder Freund im Netzwerk muss deine kompletten Kontaktdaten kennen, nutze die Freundeslisten und beschränke den Zugriff auf deine Daten.

Die Privatsphäreeinstellungen findet lhr bei Facebook unter:
Konto - Privatsphäre - Einstellungen.

9.      Peinliche Pinnwandeinträge vermeiden.
Bestimme, wer etwas auf deiner Pinnwand schreiben darf.

10.   Freundschaften privat halten.